Umweltministerium warnt vor hoher Waldbrandgefahr in hessischen Wäldern

18.07.2022

Mittlere bis hohe Waldbrandgefahr

Angesichts des trocken-heißen Wetters warnt das Umweltministerium vor erhöhter Waldbrandgefahr und hat deshalb die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, ausgerufen. Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne ergiebige Niederschläge macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich. Wir bitten daher alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Bitte beachten Sie folgende Verhaltensregeln:

  1. Jeden Waldbrand sofort der Feuerwehr melden (112)
  2. Kein Rauchen im Wald
    (Achtung: Waldbrandgefahr geht auch durch entlang von Straßen achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen aus)
  3. Kein Feuer außerhalb ausgewiesener Grillstellen
    (Auf noch geöffneten Grillplätzen ist darauf zu achten, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird.)
  4. Kein Parken von PKW über trockenem Gras
    (heiße Katalysatoren können das Gras in Brand setzen)
  5. Parken nur auf ausgewiesenen Wanderparkplätzen
    (auf den Forstwegen müssen die Rettungsfahrzeuge freie Fahrt haben)

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in besonders brandgefährdeten Waldgebieten die Grillplätze geschlossen werden. Im Ausnahmefall ist auch eine vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen nicht ausgeschlossen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe

(Foto: W. Boehle / HessenForst)